Beiträge mit Tag ‘Krankheit’

Pränatalmedizin – Auf Fehlersuche (Interview Deutschlandfunk)

Vor wenigen Wochen sendete der Deutschlandfunk einen Radiobeitrag über Pränatalmedizin, zu dem Shabnam ein paar O-Töne beisteuern durfte. In dem sehr guten Beitrag von Burkhard Schäfers kommen auch die Fachautorin Carolin Erhardt-Seidl und ein Münchner Pränatalmediziner zu Wort.

Shabnam plädiert im Interview vor allem dafür, dass Mediziner vor der Geburt deutlicher über die Begrenztheit von Prognosen sprechen: “Was ich den Ärzten empfehlen kann, ist, dass man den Müttern das Gefühl vermittelt: Wir sehen, dass da etwas nicht in Ordnung ist, aber letztendlich können wir auch nicht sagen, wie das Leben wirklich verlaufen wird. Keiner von den Ärzten hat uns gesagt, wie großartig unsere Tochter ist.”

Zum Beitrag: Pränatalmedizin: Auf Fehlersuche, DLF Tag für Tag, 10.07.2018

Weiter lesen Keine Kommentare

Umarmen und Loslassen

Umarmen und loslassen von Shabnam Arzt

Ihr Lieben, hier ist es, das Jaël-Buch!

unsere Freundin Sofie hat es eben als Erste im Netz entdeckt und direkt vorbestellt 🙂 Mehr zum Buch erfahrt ihr auf der Seite des Verlages. Es gibt gerade keine Worte, um unsere Dankbarkeit und Freude auszudrücken.

Info
“Im 8. Schwangerschaftsmonat erfahren Shabnam und Wolfgang Arzt, dass ihr Kind vermutlich an einem schweren Chromosomen-Defekt leidet. Die Ärzte drängen sie zur Abtreibung, aber sie entscheiden sich für ihre Tochter. Jaël kommt mit Trisomie 18 zu Welt, die von Ärzten prognostizierte Lebenserwartung beträgt wenige Stunden, Tage, Wochen. Doch Jaël wird 13 Jahre alt und prägt auf ihrem Weg alle, die sie kennenlernen, mit ihrer ansteckenden Lebensfreude, überbordenden Liebe und dankbaren Haltung zum Leben. Mit absoluter Offenheit, voller Wärme und großer Zuversicht beschreiben ihre Eltern, was es bedeutet, ein Kind zu lieben – und zu verlieren. Ihre Geschichte macht Mut, an den Wert des Lebens zu glauben und schwierigen Situationen mit Optimismus und Humor zu begegnen. Vor allem aber zeigt sie, was für ein großes Vorbild uns ein kleines Mädchen sein kann.”

 

Weiter lesen 4 Kommentare

Glücklich durch Dankbarkeit

Es gibt so viele Dinge in unserem Leben, für die wir dankbar sein können. Neben Familie, wunderbaren Freunden, glücklichen Erinnerungen, uvm. können die Gründe auch ganz trivial sein, wie z.B. der Genuss eines leckeren Kaffees oder der Duft eines Jasminstrauchs. Heute bin ich ganz besonders dankbar für Jaëls bezauberndes Lächeln. Wenn sie lächelt, dann strahlt sie über das ganze Gesicht und ihre wunderschönen Augen funkeln. Und man kann nicht anders als auch zu lächeln und glücklich zu sein.

Weiter lesen 1 Kommentar