Beiträge mit Tag ‘Glück’

Ein Gruß am Strand

IMG_2787

Vor ein paar Tagen haben wir diesen schönen Stein am Strand entdeckt. Für uns ist das wie ein liebevoller Gruß von Jaël. Wir sind achtsamer geworden und aufmerksamer für kleine Zeichen und Spuren am Wegesrand. Unsere Liebe zu unserer Tochter sucht und findet immer wieder Wege, die Beziehung zu ihr über ihren Tod hinaus aufrechtzuerhalten. Denn das Ziel eines Trauerprozesses ist nicht, die verstorbene Person loszulassen oder gar zu vergessen. Die Liebe darf bestehen bleiben. Das tut gut.

Wir hoffen, ihr habt auch noch ein paar freie Tage vor euch und wünschen euch eine schöne und erholsame Sommerzeit!

 

Weiter lesen Keine Kommentare

Buchpräsentation und Lesung 19.10.17

Release & Lesung. Donnerstag, 19.10.2017. Kunstmuseum Solingen. Veranstalter: Die Schatzinsel-Buchhandlung

Juchhu! Die erste Veranstaltung steht fest. Wir freuen uns riesig, dass die Schatzinsel-Buchhandlung in Kooperation mit dem Solinger Tageblatt eine Lesung zur Buchpräsentation veranstalten wird. Das Buch wird an dem Abend bereits erhältlich sein.

Buchpräsentation
Shabnam und Wolfgang Arzt
Umarmen und loslassen
Was wir in 13 Jahren mit unserer todkranken Tochter über das Leben gelernt haben

Donnerstag, 19.10.2017, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Kunstmuseum Solingen, Ratssaal
Wuppertaler Straße 160 – 42653 Solingen-Gräfrath

Tickets gibt es ab sofort in der Schatzinsel-Buchhandlung (auch telefonisch reservierbar) sowie auf www.solingen-live.de (allerdings zzgl. VVK-Gebühr).

Veranstalter:
Die Schatzinsel Buchhandlung Ingo Klaus
Forststr.1, 42697 Solingen
Tel: 0212 38 32 95 10
info@schatzinsel-solingen.de
www.schatzinsel-solingen.de

Zur Facebook-Veranstaltung

Weiter lesen Keine Kommentare

Jaël – das Buch

IMG_3240

Zuletzt hatten wir spannende Neuigkeiten angekündigt, jetzt ist es offiziell:
Jaëls Geschichte wird als Buch erscheinen!

Wir sind überglücklich, im Ludwig Verlag (Heyne) einen wunderbaren und überaus kompetenten Partner gefunden zu haben, bei dem wir unsere Geschichte in guten Händen wissen. So freuen wir uns riesig auf das Jaël-Buch, das im Oktober 2017 erscheinen wird und ab Anfang Mai in allen Buchhandlungen (Deutschland, Österreich, Schweiz) vorbestellbar ist.

Für uns heißt es bis dahin schreiben, schreiben, schreiben… Ein Prozess, der große Freude macht, uns aber auch sehr herausfordert und viel Reflexion und Herzblut verlangt. Bei dieser Gelegenheit möchten wir Euch danken. Ohne Eure Unterstützung und Ermutigung würde es diesen Blog, und damit auch das Buch, nicht geben. Danke, dass Ihr Jaëls Geschichte so treu mitverfolgt habt, Euch in Höhen und Tiefen mit uns gefreut und mit uns gelitten habt.

Weiter lesen 2 Kommentare

Muttertag

Mutter

Eigentlich halte ich nicht so viel von einem Muttertag. Schließlich sollte man nicht nur an diesem Tag an seine Mutter denken, um ihr mit Nettigkeiten zu zeigen, was sie einem bedeutet. Trotzdem möchte ich heute ein paar Gedanken mit euch teilen. Denn an diesem Tag empfinde ich Dankbarkeit für meine Mutter und dafür dass ich Jaëls Mama sein darf.

Meiner Mutter bin ich sehr dankbar für die gute Erziehung, die ich genießen durfte. Für sie waren und sind ihre beiden Kinder ihre wertvollsten Schätze. Ich bin dankbar, dass sie mir die Liebe zum Schönen und Besonderen beigebracht hat. Als Kind durfte ich mir jedes Mal, wenn ich sie zum Einkaufen begleitete, ein Kinderbuch aussuchen. So entstand meine Liebe zu Büchern. Sie achtete immer darauf, dass wir frische und liebevoll zubereitete Mahlzeiten zu uns nahmen. Dafür stand sie lange und gerne in der Küche. Von ihr habe ich den Wert des guten und gesunden Essens gelernt. Als wir zwei große Umzüge in ein neues Land verkraften mussten, hat sie uns schnell ein gemütliches neues Zuhause geschaffen. So konnte ich den Schmerz über den Verlust meiner Freundschaften besser überwinden und mich im neuen Zuhause schneller zurechtfinden und die neue Sprache erlernen. Die Liste ist unendlich lang, und ich könnte so vieles noch aufzählen.

Mutter_2

Nicht nur meine Mutter hat mich zu der Person gemacht, die ich heute bin, sondern auch unsere Jaël. Sie gab mir jeden Tag das Gefühl, die beste Mama auf der ganzen Welt zu sein. Sie hat mich jeden Tag mit ihrer Liebe überschüttet. Mit ihren Umarmungen und ihrem ansteckenden Lächeln zeigte sie mir, dass ich für sie perfekt bin, so wie ich bin. Jaëls Mama sein zu dürfen ist für mich der größte und schönste Ritterschlag. Und das macht mich sehr glücklich.

So wünsche ich Euch allen – nicht nur an diesem Tag – die Erfahrung der Dankbarkeit, jemanden in eurem Leben zu haben, für den ihr etwas ganz Besonderes seid.

Weiter lesen Keine Kommentare