Jaël liebt Komplimente

Wer liebt sie nicht, diese kleinen netten Wörtchen, die einem den Tag erhellen können? Mit Komplimenten zeigen wir unserem Gegenüber, dass wir ihn wahrnehmen und etwas an ihm gut und erwähnenswert finden. Jaël liebt es, Komplimente zu bekommen. Wenn ich ihr sage, dass sie die wunderschönsten Augen oder das bezaubernste Lächeln auf der ganzen Welt hat, dann beschenkt sie mich mit eben diesem Lächeln, und mein Herz macht Luftsprünge. So sind wir beide die Beschenkten.

Wie kommt es eigentlich, dass wir Komplimente lieben und sie trotzdem so sparsam einsetzen? Wieso sagen wir nicht öfter, dass jemand schöne Augen hat, toll zeichnen, singen oder kochen kann, sehr sportlich ist, ein Auge fürs Fotografieren hat, eine schöne Kette trägt, mit der neuen Frisur bezaubernd aussieht, …? Wie kommt es, dass wir die Besonderheiten an anderen wahrnehmen, aber diese nicht positiv zum Ausdruck bringen? Oder, noch schlimmer, uns sogar mit ihnen vergleichen?

Jaël jedenfalls geht großzügig mit Komplimenten um. So sehr sie sich über Komplimente freut, genauso gerne verteilt sie sie auch. Nach jeder Mahlzeit umarmt sie uns liebevoll, um sich zu bedanken und zu zeigen, dass das Essen ihr gut geschmeckt hat. Manchmal schaut sie mich voller Bewunderung an, und ich bekomme eine feste Umarmung und das schönste Lächeln, das man sich vorstellen kann. Gibt es ein schöneres Kompliment?

Für heute wünsche ich euch, dass ihr jemandem mit einem Lächeln und einem schönen Kompliment den Tag erhellen könnt und selbst auch beschenkt werdet.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen