Eine Momentaufnahme

Beim Anziehen gerade eben streckte Jaël ihre Arme aus, umarmte mich ganz fest und wollte gar nicht mehr loslassen. So verharrten wir einige Momente und genossen dieses Miteinander ohne Worte. Es sind gerade diese kostbaren Augenblicke, die unbezahlbar sind.

Kommentare (2)

  • Avatar

    Sohrab

    |

    Hallo liebe Jael!

    Vor ungefähr vier Jahren musste ich in Biologie eine Präsentation über Trisomie 21 halten und bin in meiner Recherchearbeit auch auf deine Welt hier gestoßen. Schon damals war ich so beeindruckt von dir und deiner lieben Familie. Seit dem habe ich immer mal wieder deine Seite besucht, um von dir zu lesen und zu hören. Und nun, studiere ich Medizin und einmal mehr befasse ich mich mit unseren Chromosomen und den Trisonomien. Und wieder bist du in meinen Gedanken. Und als ein Dozent meinte, dass Kinder mit T18, nur wenige Monate alt werden, wusste ich ein großes Mädchen, dass ihn widerlegt hat, denn sie ist ein Wunder. Ich drücke dich ganz fest Jael, und wünsche dir alles Gute für deine Zukunft. Dir und deiner tollen Familie! Ich drück euch die Daumen. Ihr seid Inspiration!

    Herzliche Grüße,
    Sohrab

    Reply

  • Avatar

    julia

    |

    immer wieder komme ich hier her.

    es ist sehr schön, von jael zu lesen!

    heute ist wieder mal ein tag, an dem ich meinen kleinen sohn soso vermisse.

    wie unbeschreiblich muss es sein, dass ihr jael erleben dürft!

    liebe grüße

    Reply

Kommentieren