Pränatalmedizin – Auf Fehlersuche (Interview Deutschlandfunk)

Vor wenigen Wochen sendete der Deutschlandfunk einen Radiobeitrag über Pränatalmedizin, zu dem Shabnam ein paar O-Töne beisteuern durfte. In dem sehr guten Beitrag von Burkhard Schäfers kommen auch die Fachautorin Carolin Erhardt-Seidl und ein Münchner Pränatalmediziner zu Wort. Shabnam plädiert im Interview vor allem dafür, dass Mediziner vor der Geburt deutlicher über die Begrenztheit von Prognosen sprechen: "Was ich den Ärzten empfehlen kann, ist, dass man den Müttern das Gefühl vermittelt: Wir sehen, dass da etwas nicht in Ordnung ist, aber letztendlich können wir auch nicht sagen, wie das Leben wirklich verlaufen wird. Keiner von den Ärzten hat uns gesagt,…

Weiterlesen Pränatalmedizin – Auf Fehlersuche (Interview Deutschlandfunk)

Ein Sommerabend im April

Köln Ehrenfeld ist nicht nur ein alternatives Szeneviertel, das eines unserer Lieblings-Eiscafés beherbergt. Direkt in der Nähe der Venloer Straße gibt es ein Wohnzimmer, in dem das motoki-Kollektiv, eine Gruppe von Kölnern, "die Träume, Werte und Projekte verbindet", zu Hause ist. Einer von ihnen, unser Freund Benjamin, bereitete eine schöne Bühne für unsere Lesung. Dabei hätten wir ihn auch interviewen können, denn er hatte kürzlich den dritten Platz bei der WM der Kaffeeröster in China errungen. Aber das ist eine andere Geschichte. An diesem warmen Frühsommerabend im April saß Benjamin neben uns auf der Bühne und stellte seine Fragen zu…

Weiterlesen Ein Sommerabend im April

Der Reichtum des Augenblicks

Nach dem Start unser kleinen Lese-Frühjahrstour in Berlin stand am 23. März der Süden auf dem Plan. Und auch im schönen NUN Kaffeehaus in der Karlsruher Oststadt erlebten wir einen warmherzigen Empfang. Das Gespräch mit Moderator Christian führte immer wieder in ungeahnte, aber spannende gedankliche Nebenräume. Das gemütliche Karlsruher Kaffeehaus NUN, das für den Moment "zwischen der guten alten Zeit und der ungewissen Zukunft" steht, traf auf passende Gedanken aus unserem Buch – eine wichtige Lernerfahrung aus unserer Zeit mit Jaël: Der Augenblick hat wesentlich mehr zu bieten, als nur der Übergang zwischen Vergangenheit und Zukunft zu sein. Das Jetzt…

Weiterlesen Der Reichtum des Augenblicks

18. März ist Tag der Sensibilisierung für Trisomie 18

  • Post category:Allgemein

Heute, 18. März, ist Trisomy18-Awareness-Day, Tag der Sensibilisierung für Menschen mit Trisomie 18. Trisomie 18 ist eine schwere Entwicklungsstörung, die als Folge einer Chromosomenanomalie auftritt. Das 18. Chromosom ist dreifach vorhanden, daher auch das symbolische Datum 18.3. für diesen Tag. Das nach dem britischen Humangenetiker John Edwards benannte Edwards-Syndrom ist die nach dem Down-Syndrom (Trisomie 21) zweithäufigste von einer Trisomie verursachte Erkrankung. Die Lehrbücher sprechen von einer Lebenserwartung von nur wenigen Stunden, Tagen, Wochen, maximal Monaten. Wir sind dankbar für 13 Jahre, die uns mit unserer Tochter Jaël geschenkt wurden. Heute denken wir an sie und all die anderen kleinen…

Weiterlesen 18. März ist Tag der Sensibilisierung für Trisomie 18

Kostbare Begegnungen im Prachtwerk

Es gibt Abende, die behält man sehr lange in dankbarer Erinnerung. Der vergangene Freitag im Prachtwerk Berlin-Neukölln ist für uns einer dieser Art. Eine besondere Location mit einem Team, das mit ganzem Herzen am Werk ist. Man trifft kostbare Menschen, die sich mitten in ähnlichen Geschichten befinden, wie die, von der »Umarmen und loslassen« erzählt. Bewegende Gespräche im Anschluss an die Lesung. Und eine Atmosphäre, die uns ohne Worte spiegelt: Wir sind am richtigen Ort, alles passt, es ist gut, dass wir hier sind. Danke, Berlin, es hat uns riesige Freude gemacht, bei euch zu sein. Für unseren Geschmack ging…

Weiterlesen Kostbare Begegnungen im Prachtwerk